BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Wohnprojekt „Wohnen 60+“ mit inklusivem Begegnungszentrum „MITTENDRIN“ in der Brauerstraße 8

06.10.2020

Die Firma Böttcher Immobilien GmbH & Co.KG hat am 01.06.2020 die Vermietung ihrer Wohnungen in dem Neubau Brauerstraße 8 aufgenommen. Auf einer Fläche von 2400 m² ist dort ein Wohnkomplex mit 74 öffentlich geförderten, altersgerechten Wohnungen entstanden, der zur Brauerstraße hin über sechs Stockwerke verfügt, die sich zum Postgebäude auf vier Stockwerke vermindern.

Die Wohnungen sind alle ca. 50 m² groß und stehen für Ein- und Zweipersonenhaushalte zur Verfügung, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und über einen entsprechenden Wohnberechtigungsschein verfügen. Die Wohnungen wurden nach dem Förderstandard PluS Wohnen erstellt und sind damit unter anderem altersgerecht und barrierefrei. 60 Wohnungen sind bereits vermietet.


„In das Wohnprojekt „Wohnen 60+“ haben wir knapp über 10 Millionen Euro investiert. Entstanden ist attraktiver, bezahlbarer Wohnraum für ältere Menschen mit kurzen Wegen im Stadtzentrum von Kaltenkirchen.“, so Architekt Tobias Böttcher.


Im Erdgeschoss hat Mitte September das inklusive Begegnungszentrum „MITTENDRIN“ der Lebenshilfe Kaltenkirchen gGmbH seine Arbeit aufgenommen. Zielgruppe   des   Projekts   sind   langfristig alle Menschen aus dem Stadtgebiet mit und ohne geistige oder körperliche Beeinträchtigungen, ältere Menschen, Familien,  Kinder,  Menschen   mit   Migrationshintergrund und   Menschen   mit geringem Einkommen.

Angeboten wird soziale Begegnung durch kreative und sportliche Angebote; alles, was sich in 140 qm umsetzen lässt. Das Projekt befindet sich im Aufbau.


Angela Claußen-Pariset von der Lebenshilfe Kaltenkirchen ist als „Kümmerin“ neben der Leitung des Begegnungszentrums MITTENDRIN speziell auch Ansprechpartnerin für die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnprojektes „Wohnen 60+“ in der Brauerstraße 8. In der Anfangsphase ist sie dort im Erdgeschoss täglich in der Zeit von ca. 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr persönlich erreichbar.


„Wir bedanken uns bei der Firma Wiska, die uns eine großzügige Spende in Höhe von 2.000 € für die Anschaffung von Plissees zum Sichtschutz zur Verfügung gestellt hat.


Für die Entwicklung der Einrichtung würden wir uns sehr über weitere Spenden freuen und vor allem über Menschen, die sich gerne ehrenamtlich mit in dieses Projekt einbringen möchten. Vielleicht mit besonderen Fähigkeiten in musikalischer, handwerklicher oder anderer Ausrichtung. Gerne wollen wir auch Themenabende zu den unterschiedlichsten Themen anbieten. Wer sich hier aufgerufen fühlt und ein spezielles Thema hat, soll sich gerne an uns wenden.“, so Sylvia Fabisch, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Kaltenkirchen gGmbH.


„Mit der Erstellung des Wohngebäudes an der Ecke Brauerstraße/Hamburger Straße wurde ein wesentlicher Aspekt aus unseren Leitlinien des Rahmenplanes für die Innenstadt aus dem Jahr 2010 umgesetzt, wonach unter anderem die Heraufsetzung der Geschossigkeit in der Innenstadt angestrebt wird.


Durch das Wohnprojekt wird für ältere Menschen mehr Teilhabe am alltäglichen Leben durch altengerechtes Wohnen in zentraler Lage möglich; auf Grund der öffentlichen Förderung mit relativ niedriger Miete.


Es freut mich, dass das Betreuungsangebot für die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnanlage auf ein inklusives Angebot - unter Leitung der Lebenshilfe Kaltenkirchen - für alle Menschen aus dem Stadtgebiet, mit   und   ohne   geistige   oder körperliche Beeinträchtigungen, ausgedehnt wurde“, so Bürgermeister Hanno Krause.  

gebaeude

Brauerstr. 8 / Ecke Hamburger Straße: Das Wohnprojekt Wohnen 60+ mit der ausgebauten Kreuzung im Vordergrund

(Foto © Stadt Kaltenkirchen)

erlaeuterungen

Architekt und Bauherr Tobias Böttcher erläutert Bürgermeister Hanno Krause, Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe und Pressevertretern das Wohnprojekt Wohnen 60+ sowie  Zuschnitt und Ausstattung der öffentlich geförderten Wohnungen

(Foto © Stadt Kaltenkirchen)

welcomelist

Bürgermeister Hanno Krause trägt sich im Begegnungszentrum MITTENDRIN in die Willkommens-Liste ein

(Foto © Stadt Kaltenkirchen)

balkon

Im Eingangsbereich zum Begegnungszentrum MITTENDRIN (Hamburger Straße)  – von links nach rechts – Architekt und Bauherr Tobias Böttcher,  der Vorsitzende der Lebenshilfe Kaltenkirchen gGmbH, Hans-Joachim Hecker, die Leiterin des Begegnungszentrums Angela Claußen-Pariset, Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe und Sylvia Fabisch, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Kaltenkirchen GmbH.

(Foto © Stadt Kaltenkirchen)

 

Veranstaltungen

Kommende Termine

MoDiMiDoFrSaSo



1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:          Rathaus  •  Mo & DI: 7.30 - 12.00 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: 07.30 - 12.00 UHR · Do: 7.30 – 12.00 & 14.00 – 18.00 UHR · Fr: 7.30 – 12.00 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de